[Hauptseite]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

3.238.190.82 | Anmelden | Hilfe

  DE  EN  FR  IT 
Hauptseite
Gesamtindex
Letzte Änderungen

Druckversion
Artikel

Artikel
Bild
Patent



Spezialseiten

Diskussion:Rückübertragungs-Systeme bei mechanischen Rechenmaschinen


Vielen Dank für den interessanten Artikel - dazu zwei Bemerkungen:

1. Zu den Schaltklinkenmaschinen: Neben der Hamann E verfügte auch die Hamann Manus R (Bauzeit von 1953 bis 1959) über eine Rückübertragung; das Modell gab es auch als Hamann Manus F ohne Rückübertragung.

Das würde dafür sprechen, dass die RÜ bei den Schaltklinkenmaschinen tatsächglich erst 1953 "erfunden" oder zumindest auf den Markt gebracht worden ist.

2. Sprossenradmaschinen: Die Facit 1004 / Facit CM 2-16 sind die einzigen mir bekannte Sprossenradmaschine mit Zehnertastatur und doppelter Rückübertragung (aus HZW oder UZW).
Die Everest Z5R dagegen hatte ebenfalls eine Zehnertastatur, aber nur einfache RÜ aus dem HZW.



J.Appi 20:59, 18. Sep 2009 (IST)